Sanierung Remise

Sag mir wie Du wohnst, und ich sage Dir, wie Du arbeitest.


In diesem Projekt, ohne durch die Vorstellungen eines Bauherrn beeinflusst, lässt sich ablesen, wie wir mit Raum und Zwischenraum umgehen, mit Details und Materialien. Wie wir das Licht in unsere Arbeit integrieren, es unterstreichend einsetzen.

 

 


Dieses Objekt, im Bezirk Weißensee, haben wir 1998 gekauft, und nach unseren Vorstellungen wieder hergerichtet. Die ehemalige „ Grotte“ (der liebevolle Name der angrenzenden Nachbarn), hat sich zu einer Oase entwickelt, die einen Nährboden für „Leben“ bietet.


Bei der Remise, mit dem eingefallenen Dach und dem zugemauerten Untergeschoss, brauchte es viel Fantasie, um dort in der Zukunft ein Architekrurbüro zu sehen.

Die Vision ist gelungen.
Dank einer Treppe von Manufaktum und handgesrichenen Backsteinen, erscheint der Anbau in neuem Glanz. Alle Fensteröffnungen wurden auf ein einheitliches Maß gebracht, und nach einem Aufenthalt in Barcelona mit grünen Holzfenstern versehen.
Der Freund von Details, wird zwischen den auskragenden Dachbalken Fliesenreliefs entdecken, auch eine Schwingung aus den Projekten von Antonio Gaudi.


Nur teure Materialien schaffen allerdings noch kein Kleinod. Sichtbare Dachbalkendetails, Faschen an den Fenstern, der Einsatz von Farbe, die Wirkung des Schattens, der Kontrast der Materialien, und der Einsatz von Naturprodukten machen die Gestaltung, in Verbindung mit Pflanzen, zu einem lebendigen Ort, dessen Ein- und Ausatmen auf die Nutzer wohltuend wirkt.

Ich freue mich auf Ihren Besuch.

 

 

Gestaltung: Carola Missall/ Christoph Missall

Fotos: Christoph Missall/ Architekt Berlin

template-joomspirit