Dachgeschossausbau


Dachgeschossausbau Einfamilienhaus

Weil sich Nachwuchs angekündigt bekam ich die Anfrage, das Dach eines Einfamilienhauses aus den dreißiger Jahren zu begutachten, ob sich nicht der Spitzboden für einen Ausbau zu Büro und Archiv nutzen ließe. Das Dach war so schmal, dass es anfangs unmöglich schien diese Fläche dem Wohnraum zu zuschlagen.

 

 

Die Herausforderung war, eine Treppe in den Dachraum zu planen, die nicht das Steigungsmaß einer Leiter hatte. Um die notwendige Kopfhöhe über der neuen Treppe zu erhalten, wurde auf einen tiefer liegenden Giebel ein neuer Aufsatzgiebel gebaut. Eine Verglasung zum Garten, und eine große Gaube brachten soviel Platz und Licht in das Dach, dass neben der Bürofläche noch ein kleines Gästezimmer entstand.

Die Bauzeit betrug ca. 6 Monate (ohne Möbelanfertigung), in der die junge Familie sich tapfer auf die unterste Etage ihres 2-geschossigen Einfamilienhauses beschränkte. Die Einbaumöbel wurden von der Tischlerei Kaufmann exakt auf den Millimeter genau gefertigt und montiert.

Alles in allem ein (Raum)wunder...


Fotos: Jens Schubert

Mitarbeit: Dipl.- Ing. Carola Missall

template-joomspirit